Hills Hundefutter Test & Empfehlungen für 2020

Hills-Hundefutter-Test

Das Hills Hundefutter ist ein ganz besonders Futter. Es wird oft von Tierärzten bei medizinischen Indikationen eingesetzt. Wir haben in unserem Hills Hundefutter Test einen Blick darauf geworfen und wollten herausfinden, wie gut das Futter wirklich ist. Lesen Sie hier und erfahren Sie, was uns dabei aufgefallen ist.


Was ist das beste Hill’s Hundefutter – Schnelle Antwort


Der Hills Hundefutter Test

1. Hills Prescription Diet Digestive Care Trockenfutter

Hills-Prescription-Diet-Digestive-Care

Das Hills Prescription Diet Digestive Care ist in erster Linie ein Futter, das als Ernährungshilfe eingesetzt wird. Es sollte bei gastrointestinalen Krankheiten, dazu gehören Enteritis und Gastritis, sowie nach Operationen im Bereich der inneren Organe verfüttert werden. Es kann dabei allein den Bedarf Ihres Hundes an Energie und Nährstoffen decken.

Weitere Anwendungsbereiche sind Pankreatitis, Hyperlipidämie, Magendilationen, Bauchspeichelinsuffizienz und beim frühzeitigen Ende des Säugens. Letzteres betrifft vor allem verwaiste Welpen. Hier bietet dieses Futter hochverdauliche Proteine und Kohlenhydrate, sowie einen reduzierten Fettgehalt.

Es handelt sich also nicht um ein durchschnittliches Futter, sondern eher eine Medizin für bestimmte Anwendungsbereiche. Wird es dementsprechend richtig verfüttert, bringt es den betroffenen Hunden eine Erleichterung ihres Zustandes und eine Linderung ihrer Beschwerden. Als spezielles Sonderfutter ist diese Sorte auch ein wenig teurer, angesichts seiner Wirkung sollte das aber kein Problem darstellen.

Vorteile:

  • Hilft bei bestimmten Erkrankungen
  • Enthält hochverdauliche Bestandteile
  • Deckt den Tagesbedarf eines Hundes

Nachteile:

  • Ein wenig höherpreisig

2. Hill´s Prescription Diet Metabolic & Mobility

Hill´s-Prescription-Diet-Metabolic-&-Mobility

Das Hill´s Prescription Diet Metabolic & Mobility ist ein super Hundefutter für etwas beleibtere Hunde. Es bietet ihnen weniger Energie, so dass sie nicht mehr so viel Fett aufbauen. Zugleich hält es den Stoffwechseln in Bewegung, was den Kalorienverbrauch hochhält und damit die Fettreserven angreift.

Neben dem Abbau von Übergewicht, sorgt dieses Futter auch für eine gesunde Haut und ein glänzendes Fell. Das liegt daran, dass die Stoffe, die sonst die Energie bringen, teilweise durch hochwertige andere Nährstoffe ersetzt wurden. Letztere beinhalten damit auch genau das, was ein Hund für den Aufbau einer gesunden Haut und eines gesunden Felles bedarf.

Die Vierbeiner selbst nehmen das Futter gern an und verlieren dabei in relativ kurzer Zeit an Gewicht. Selbst sehr verfressene Fellnasen schaffen es damit, abzunehmen. Dafür ist der Preis des Futters jedoch auch ein wenig höher, aber das ist verständlich.

Vorteile:

  • Sorgt für einen Gewichtsverlust
  • Bringt eine gesunde Haut
  • Bewirkt ein glänzendes Fell

Nachteile:

  • Ein wenig höherpreisig

3. Hill’s Prescription Diet Digestive Care Hundefutter Nassfutter

Hill's-Prescription-Diet-Digestive-Care

Das Hill’s Prescription Diet Digestive Care wirkt hervorragend bei Übergewicht, Verdauungsbeschwerden und Schmerzen. Das beginnt damit, dass das Futter selbst nur wenig Fett enthält. Damit wird die Verdauung des Körperfettes gefördert und zugleich Serumtriglyceride gesenkt, die das Risiko für Pankreatitis vergrößern.

Das Futter selbst ist sehr bekömmlich. Das erlaubt es dem Verdauungstrakt, die Nährstoffe leichter herauszulösen und sich von einer vorangegangenen Reizung leichter zu erholen. Auch sind Präbiotika enthalten, die die Entwicklung einer gesunden Darmflora begünstigen. Dazu kommen noch Omega 3 Fettsäuren, die Entzündungen hemmen und damit Verdauungsbeschwerden und Schmerzen lindern.

Im Futter sind Leber und Reis enthalten, die eine schnelle und ausreichende Sättigung bewirken, ohne dabei zu viel Energie zu bringen oder den Stoffwechsel zu sehr zu beanspruchen. Es handelt sich insgesamt um ein Nassfutter, das bei Hunden gern ankommt. Es verströmt jedoch einen für Menschen weniger guten Geruch, so dass empfindliche Personen bei der Fütterung nicht anwesend sein sollten.

Vorteile:

  • Hilft gegen Übergewicht
  • Unterstützt die Verdauung
  • Lindert Schmerzen

Nachteile:

  • Sehr strenger Geruch

4. Hill’s VET Diet Canine Joint Care Reduced Calorie

Hill's-VET-Diet-Canine-Joint-Care-Reduced-Calorie

Das Hill’s VET Diet Canine Joint Care Reduced Calorie ist ein Futter speziell für übergewichtige Hunde oder solchen, die zu Übergewicht neigen. Es unterstützt vor allem die Gelenke und schützt sie vor Schäden durch die höhere Belastung. Es kann aber auch zur Behandlung von bereits eingetretenen Schäden genutzt werden.

Darüber hinaus enthält das Futter weniger Fett, um damit weniger Kalorien zu liefern. Auch der Proteingehalt ist kontrolliert, um anstelle von Übergewicht eine ausreichende Versorgung des Körpers zu bewirken. Auch sind Antioxidanten enthalten, die Zellschäden vermeiden bzw. verringern.

Das Futter sollte nur in Absprache mit einem Tierarzt angewendet werden. Es ist ein besonderes Futter für eine besondere Anwendung, nicht für eine allgemeine Verfütterung. Vor allem ist es wichtig, es nicht beim Vorliegen von Kontraindikationen zu verwenden.

Vorteile:

  • Weniger Kalorien
  • Stärkt die Gelenke
  • Schützt die Zellen vor Schäden

Nachteile:

  • Sollte erst nach Absprache mit einem Tierarzt verfüttert werden

5. Hills Canine Adult Hundefutter

Hills-Canine-Adult-Hundefutter

Das Hills Canine Adult Hundefutter eignet sich super für eine allgemeine Verfütterung für alle erwachsenen Hunde im Alter von 1 bis 6 Jahren. Auch ist es für die Vierbeiner gut geeignet, die Schwierigkeiten mit der Verdauung haben und zu Durchfall oder Blähungen neigen.

Das Futter besteht aus Huhn, das für Hunde sehr schmackhaft und zugleich sehr bekömmlich ist. Zugleich mit den anderen, leicht verdaulichen, Zutaten führt dies zu einer Verringerung der Fütterungskosten, da weniger Futter gebraucht wird. Die Hunde können einfach diese Futter mehr Energie und Nährstoffe entnehmen.

Auch senkt das Futter die Kotmenge, denn auch dahingehend wird die Verdauung verbessert. Es wird von ihnen begeistert angenommen. Sein Nachteil besteht darin, dass es schnell ausverkauft ist, da die Halter auf dieses Futter schwören. Daher sollten Sie es gleich in größeren Mengen bestellen, wenn Sie wissen, dass es Ihrem Hund bekommt.

Vorteile:

  • Hilft der Verdauung
  • Verringert die benötigte Futtermenge
  • Weniger Kot

Nachteile:

  • Schnell ausverkauft

6. Hills Science Plan Canine

Hills-Science-Plan-Canine

Das Hills Science Plan Canine ist ein super Hundefutter für ausgewachsene Hunde kleiner Rassen. Im Gegensatz zu anderen Produkten von Hills Hundefutter ist es für eine allgemeine Verfütterung gut geeignet. Dabei ist es bekömmlich und geschmackvoll.

Die Kroketten sind sehr klein und damit für kleine Rassen sehr gut geeignet. Auch lassen sie sich leicht zerbeißen, so dass die kleinen Vierbeiner keine Schwierigkeiten damit haben. Der Fleischanteil besteht aus Huhn, welcher das Futter gehaltvoll und zugleich leicht verdaulich macht. Dazu kommen Reis und Mais für eine ausreichende Sättigung.

Während Hunde im Allgemeinen das Futter sehr gern annehmen, enthält es auch Getreide. Das bedeutet, dass Sie erst einmal sehen sollten, ob es Ihrem Vierbeiner bekommt, bevor Sie es in größeren Mengen bestellen.

Vorteile:

  • Kleine Kroketten für kleine Rassen
  • Enthält Huhn für einen guten Gehalt und eine gute Bekömmlichkeit
  • Mit hochwertigen Kohlenhydraten für eine ausreichende Sättigung

Nachteile:

  • Enthält Getreide

7. Hill´s Prescription Diet Food Sensitivities

Hill´s-Prescription-Diet-Food-Sensitivities

Das Hill´s Prescription Diet Food Sensitivities ist ein Futter für sensible und allergische Hunde. Es ist darauf ausgerichtet, allergene Stoffe zu vermeiden. Damit werden diese sowohl in der Anzahl begrenzt, als auch nur die verwendet, die normalerweise keine Allergien auslösen. Damit sind die Risiken für eine negative Reaktion gleich doppelt reduziert.

Das Futter eignet sich bei Empfindlichkeiten der Verdauung, der Haut und des Felles. Damit werden Verdauungsbeschwerden beendet, die Hautgesundheit gefördert und Haarausfall gestoppt. Auch wird das Fell damit bald wieder glänzend.

Hunde lieben das Futter und Halter schwören darauf. Vor allem sehr stark allergische Hunde vertragen dieses Futter. Ihre Beschwerden werden damit rasch gelindert und hören nach einer Weile ganz auf. Dafür aber gehört das Futter auch eindeutig in den höherpreisigen Bereich.

Vorteile:

  • Gut für sensible und allergische Hunde geeignet
  • Unterstützt die Verdauung
  • Für ein gesundes Fell und eine gesunde Haut

Nachteile:

  • Etwas teuer

8. Hill’s Prescription Diet Original Allergie und Pflege der Haut des Hund

Hill's-Prescription-Diet-Original

Das Hill’s Prescription Diet Original ist ein Futter speziell für allergische Hunde mit Reaktionen auf der Haut, dem Fell und bei der Verdauung. Es verwendet nur eine Proteinquelle. Dieses ist tierisch und besteht aus Huhn. Das macht das Futter verdaulich und vermindert Risiken, die viele Zutaten mit sich bringen würden. Darüber hinaus ist Huhn leicht verdaulich.

Das Futter wirkt sich auch auf die Haut und das Fell direkt aus. Nicht nur verhindert es allergische Reaktionen, die sich dort zeigen. Es nährt auch zugleich beides und stärkt es so gegen Erkrankungen und gegen die alltäglichen Belastungen. Das führt nicht nur zu einer gesunden Haut, sondern zu einer sehr widerstandsfähigen. Auch fängt das Fell bald wieder an, zu glänzen.

Das Futter kann nach Rücksprache mit einem Tierarzt, aber auch ohne eine solche Konsultation verfüttert werden. Es ist jedoch teurer als ein normales Hundefutter und sollte daher nur verfüttert werden, wenn Ihr Hund es als Allergiker wirklich braucht.

Vorteile:

  • Nur eine Proteinquelle
  • Leicht verdaulich
  • Unterstützt das Fell und die Haut

Nachteile:

  • Ein etwas hoher Preis

Wasbeim Kauf von Hills Hundefutter zu beachten ist

Hills Hundefutter bietet eine Reihe von Futtersorten für Hunde an. Nur wenige davon richten sich an den einfachen, den durchschnittlichen Hund. Selbst diese Sorten zeichnen sich jedoch durch eine hohe Bekömmlichkeit und eine positive Wirkung aus. Damit sind sie auch für leicht sensible Hunde zu empfehlen.

Die meisten anderen Sorten sind für Hunde mit besonderen Bedürfnissen bestimmt. Das beginnt damit, das einige von ihnen nicht einfach so verfüttert werden sollten. Sie sind als Therapie oder Begleitung einer Therapie bei der Vorlage von bestimmten Beschwerden gedacht. Das bedeutet, sie wirken wie eine Arznei.

Diese sehr speziellen Sorten sollten nicht einfach so in Eigenregie beschafft und verfüttert werden. Zumindest ist ein Tierarzt vorher zu Rate zu ziehen. Gewöhnlich aber spielt sich das Ganze umgekehrt ab. Das heißt, ein Hund entwickelt ein Krankheitsbild. Daraufhin wird ihm das entsprechende Futter von dem behandelnden Tierarzt verschrieben.

Daneben gibt es auch Sorten, die eine deutliche Wirkungskraft entfalten, aber nicht direkt als medizinische Therapie zu verstehen sind. Das heißt, diese Sorten eignen sich zum Verfüttern in eigener Verantwortung. Sie sind jedoch zugleich keine allgemeinen Sorten Hundefutter.

Diese speziellen Sorten sind ebenfalls zur Behandlung bestimmter Beschwerden gedacht. Die Beschwerden sind dann aber noch nicht so stark in ihrem Auftreten, dass eine medizinische Behandlung angezeigt ist. Das können zum Beispiel allgemeine Verdauungsbeschwerden oder allergische Reaktionen auf bestimmte Nahrungsbestandteile sein.

Diese Beschwerden äußern sich in Blähungen, Durchfall, ausfallenden Fellhaaren oder einem schlechten Hautbild. Hier kann das Futter dafür sorgen, dass die Reaktionen aufhören und dass die betroffenen Bereiche gestärkt werden.

Insgesamt ist die Marke also eher medizinisch als nur ernährungstechnisch ausgelegt zu verstehen. Das bringt es auch mit sich, dass sie nur sehr hochwertige Zutaten in einer ebenso hochwertigen Verarbeitung nutzt. Das führt zu einem höheren Preis und der Empfehlung, das Futter nur an Hunde zu verfüttern, die aufgrund ihrer Indizierung einen Bedarf daran haben.


Was ist Hills Hundefutter

Hills-Hundefutter

Hills Hundefutter ist eine Marke, die Futter für Hunde herstellt, welche besondere Bedürfnisse haben. Dabei geht es um allergische Hunde, übergewichtige Hunde, Hunde nach einer Operation und dergleichen. Hier kommt es immer darauf an, bestehende Beschwerden zu lindern oder aber den Organismus insgesamt zu stärken. Das ist Hills Hundefutter hervorragend gelungen, nicht zuletzt auch aufgrund der Tatsache, dass die Hunde es begeistert annehmen. So kann es seine Wirkung entfalten.


Die Sorten von Hills Hundefutter

Hills Hundefutter bietet eine Reihe von Sorten für eine Reihe von Beschwerden. Daneben gibt es auch Sorten für eine allgemeine Verfütterung. Hier ist es wichtig, dass Sie die richtige Sorte für die Probleme Ihres Vierbeiners aussuchen.

Einen großen Bereich des Sortiments machen Sorten aus, die allergischen Hunden helfen. Diese enthalten eine reduzierte Menge an Zutaten, um damit die Wahrscheinlichkeit für allergische Reaktionen zu mindern. Die enthaltenen Zutaten wiederum bringen selbst nur ein geringes Potential für eine allergische Reaktion mit sich.

Ein weiterer Einsatzbereich sind übergewichtige Hunde. Hier bietet Hills Hundefutter Sorten, die das Übergewicht selbst verringern, also den Fettabbau fördern. Zugleich gibt es auch Sorten, die die Folgen des Übergewichts reduzieren. So wirkt sich ein zu hohes Gewicht immer auch auf die Gelenke aus. Diese werden gestärkt, so dass sie der Belastung leichter widerstehen können und sogar bereits erlittene Schäden wieder repariert werden.

Es gibt auch Sorten, die eine eindeutig medizinische Wirkung haben und daher nur in Absprache mit dem Tierarzt verfüttert werden dürfen. Daneben gibt es auch Futter von Hills, das sich zur allgemeinen Verfütterung eignet, dabei aber zugleich auch eine gute Wirkung auf die Verdauung mit sich bringt.


Was macht Hills Hundefutterso Empfehlenswert

Hills Hundefutter ist ein Produkt, das sich in vielerlei Hinsicht bei der Linderung von Beschwerden, der Vermeidung von Allergien und der allgemeinen Ernährung bewährt hat. Das geht so weit, dass das Futter gezielt von Tierärzten zur Behandlung oder der Begleitung von Behandlungen eingesetzt wird. Davon abgesehen, wird es von ihnen auch für eine Ernährung empfohlen.

Auch die Halter, die es verfüttern, sind begeistert. Sie berichten, wie gut ihre Hunde es annehmen und vor allem, wie gut sie darauf reagieren. Insbesondere Hunde mit einer langen Geschichte voll von Beschwerden, Allergien und Schwierigkeiten schwören auf dieses Futter. Es wird oftmals als das einzige Futter benannt, das ihren Hunden bekommt.

Gerade die erfolgreiche Hilfe auch bei schweren Fällen zeigt die Qualität dieses Futters. Dazu kommt, dass die Verpackungen oft wiederverschließbar sind, so dass es sich leicht lagern und nach und nach verfüttern lässt. Dazu sind die Sorten gut verdaulich, so dass sie auch mit einer kleineren Futtermenge viele Nährstoffe liefern. Das senkt Futterkosten, da weniger davon gekauft werden muss.


Häufig Gestellte Fragen

Häufig-gestellte-Fragen

Wie vielTaurin sollte im Hundefutter enthalten sein?

Taurin hilft beim Aufbau von Muskeln, dem Nervensystem und darüber hinaus auch bei der Bildung von Gallensäure. Damit ist es ein wichtiger Bestandteil der Ernährung eines Hundes. Sie sollten davon pro Tag 500 bis 2000 Milligramm verfüttern. Die genaue Menge hängt von der Größe des Hundes ab.

Wie kann ich auf eine andere Futtersorte umstellen?

Wenn Sie eine neue Sorte Futter für Ihren Hund verfüttern wollen, ist es besser, nicht einfach so, über Nacht, zu wechseln. Sie sollten lieber das neue und das alte Futter im Verhältnis 1 zu 1 mischen. Dabei können Sie ruhig noch einen größeren Vorrat des alten Futters haben, denn den brauchen Sie, falls die Umstellung nicht klappt.

Reagiert Ihr Hund gut auf die Mischung, dann verfüttern sie diese weiter, bis das alte Futter aufgebraucht ist. Dann können Sie einfach mit dem neuen Futter allein weitermachen. Es sollten nun keine Probleme mehr auftreten.

Woraus ist Hundefutter gemacht?

Hundefutter enthält grundsätzlich drei Bestandsteilgruppen. Das ist einmal der Fleischanteil. Dieser besteht gewöhnlich aus Rind oder Huhn, kann aber auch Pferdefleisch, Lamm oder Wild enthalten. Ebenso wird oft genug auch Fisch verwendet. Damit bekommt Ihr Hund seine tierischen Fette und Proteine.

Die zweite Gruppe ist der Kohlenhydratanteil. Hunde sind zwar Fleischfresser, doch sie brauchen auch Kohlenhydrate. Dieser Bedarf entstand mit der Domestizierung. Passende Kohlenhydratquellen sind Reis oder Kartoffeln. Sie machen satt und bringen benötigte Ballaststoffe.

Die dritte Gruppe sind die Quellen für besondere Nährstoffe. Das sind zumeist Lieferanten für Vitamine, Mineralien und Spurenelementen. Das kann Obst ebenso wie Muschelextrakte sein und das ist je nach Hersteller verschieden.

Wo kann man Hills Hundefutter kaufen?

Hills Hundefutter lässt sich gut online bestellen, aber auch im Fachhandel und bei Tierärzten finden. Das Futter ist jedoch preislich sehr anspruchsvoll. Daher lohnt sich die Bestellung im Internet am meisten, denn hier lässt sich einiges sparen.

Der Kauf beim Tierarzt ist auf der anderen Seite ein guter Einstieg, denn hier hat man das Futter sofort zur Verfügung. Ebenso verhält es sich bei einem Kauf im Fachhandel. Danach ist jedoch der Umstieg auf die Bestellung online zu empfehlen, um den Preis doch ein wenig besser zu gestalten.


Fazit

Im Hills Hundefutter Test hat sich gezeigt, dass das Futter eine oftmals sehr spezielle Anwendung findet und in dieser hervorragend wirkt. Dafür ist es super zu empfehlen. Auch die wenigen Sorten, die sich für eine allgemeine Fütterung eignen, sind sehr zu empfehlen, denn sie bringen eine gute Wirkung mit. Vor allem sind sie leicht verdaulich und stärken die Gesundheit.