Katzenklappe Test 2021

Katzenklappe-Test

Es stimmt zwar, dass sich Katzen außergewöhnlich gut an das Leben in Innenräumen anpassen können, aber sie müssen immer noch von Zeit zu Zeit nach draußen gehen, um ihr natürliches Katzenverhalten zum Ausdruck zu bringen, wo sie an Bäumen kratzen und klettern und das “Welt” außerhalb ihrer privaten Ecken im Inneren erkunden können Haus. Leider können Sie die Tür nicht jedes Mal öffnen und schließen, wenn sie diesen Drang haben, nach draußen zu gehen.

Zum Glück müssen Sie das nicht, denn sie können dies jetzt selbst tun. Sie müssen jedoch die am besten geeignete Katzenklappe für Ihr Kätzchen auswählen. In diesem Artikel werden wir uns die besten derzeit auf dem Markt erhältlichen Katzenklappen ansehen und einige Bedenken hinsichtlich der Verwendung von Haustiertüren beleuchten. Schauen wir uns vorher jedoch den Top Katzenklappe Test an.


Was ist das Beste Katzenklappe – Schnelle Antwort

Siehe auch:


Top 6 Katzenklappe Test

1. PetSafe Katzenklappe mit manueller Verriegelung

PetSafe-Katzenklappe-mit-manueller-Verriegelung

Die PetSafe Katzenklappe verfügt über vier Optionen für das Verschließen, die manuell ausgewählt werden können. Dafür ist ein weißer Knopf vorhanden. Damit kann die Klappe so eingestellt werden, dass Ihr Haustier nur hereinkommen, nur herausgehen, hineinkommen und herausgehen kann, sowie dass sie komplett verschlossen ist.

Sie kann in den Ausschnitt für das 300 und der PetSafe Staywell Serie eingesetzt werden. Das Maße dafür sind 22cm x 22cm. Die Öffnung selbst hat eine Größe von 14,6cm x 13,5cm und eignet sich damit für Katzen mit einem Gewicht von bis zu 7kg. Falls nötig, können ein Verlängerungstunnel und ein Adapter für den Einbau separat bestellt werden.

Das Katzenklappe eignet sich für Türen aus Holz, Metall und PVC, sowie Glass. Auch kann sie in Wände eingesetzt werden. Sie verfügt über einen magnetischen Verschluss, der das Eindringen von Zugluft verhindert. Das Licht an der Klappe blinkt jedoch oftmals unnötig, was die Lebensdauer der Batterie verkürzt.

Vorteile:

  • Vier Einstellungen für das Öffnung
  • Leicht einzubauen
  • Verhindert das Eindringen kalter Zugluft

Nachteile:

  • Das blinkende Licht verbraucht sinnlos Strom

2. Sailnovo Katzenklappe 4 Wege Magnet-Verschluss für Katzen

Sailnovo-Katzenklappe-4-Wege-Magnet-Verschluss

Die Sailnovo Katzenklappe verfügt über eine Zugangskontrolle. Damit kann sie so eingestellt werden, dass sie sich nur nach innen, nur nach außen, in beide Richtungen oder überhaupt nicht öffnen lässt. Damit ist es einfach, zu bestimmen, ob und wann die eigene Katze das Haus verlassen und betreten kann.

Die Installation ist in Türen aus Holz, PVC und Metall, sowie in Wänden möglich. Das Klappe kann in verschiedenen Größen bestellt und so einfach der Katze und einer eventuell vorhanden Öffnung angepasst gekauft werden. Sie schließt sich selbstständig und verfügt über eine Bürstenleiste als Dichtung, damit keine Zugluft ins Haus kommt.

Das Klappe selbst besteht aus Glasfasern. Damit ist sie sehr fest und zugleich transparent. Auch ist sie vor UV-Strahlen geschützt. Der Widerstand gegen das Öffnen ist ein wenig zu hoch für schüchterne Katzen.

Vorteile:

  • Durchsichtige Klappe
  • Winddicht
  • 4 Einstellungen für das Öffnen

Nachteile:

  • Der Widerstand gegen das Öffnen könnte ruhig geringer sein

3. Ferplast 72101012 Katzenklappe

Ferplast-72101012-Katzenklappe

Die Ferplast Katzenklappe verfügt über ein 2-Wege-Schließsystem. Damit lässt sich einstellen, ob das eigene Haustier hinein- oder hinausgelangen gelangen kann. Auch lässt sie sich nach beiden Richtungen öffnen und natürlich auch ganz verschließen. Sie eignet sich für Türen aus Glas, Metall und Holz, sowie für Hauswände.

Die Abmessungen betragen an den Außenseiten 21,5cm x 24cm. Für das Klappe selbst sind es 14,5cm x 14,8cm. Über ein Magnetsystem wird sie selbstständig verschlossen. Damit kann keine unerwünschte Zugluft in das Haus eindringen.

Als Material wird für das Klappe stabiler Kunststoff eingesetzt, was sie langlebig und sicher macht. Beim Schließen ist sie jedoch sehr laut, was gerade in der Nacht ein wenig störend ist. Hier kann der Hersteller noch ein wenig nachbessern.

Vorteile:

  • Verhindert das Eindringen von Zugluft
  • Sehr stabile Klappe
  • Einfache Installation

Nachteile:

  • Beim Schließen ein wenig laut

4. CEESC 4 Wege Verriegelung große Katzentür

CEESC-4-Wege-Verriegelung-große-Katzentür

Die CEESC Katzenklappe verfügt über einen Schalter, mit dem sie sich auf 4 Arten verschließen bzw. öffnen lässt. So kann Ihr Liebling nur hinein- oder hinausgelangen, in beiden Richtungen unterwegs oder die Klappe komplett verschlossen sein. Das Außenabmessungen betragen 28cm x 24,9cm x 5,5cm. Das Innengröße beträgt 22cm x 20cm.

Sie kann in Türen und Wänden installiert werden. Dabei eignet sie sich für Vierbeiner mit einem Gewicht von unter 12,49kg und einem Taillenumfang, der kleiner als 63cm ist. Die Klappe selbst ist transparent und verfügt über einen Bürstenstreifen. An der Außenseite ist eine Regendichtung angebracht. Damit kann weder Wind noch Regenwasser eindringen.

Mit den beigelegten Anweisungen ist die Installation kein Problem. Das Verschließen erfolgt sehr dicht, aber auch sehr geräuschvoll. Auch hier könnte der Hersteller an der Konstruktion arbeiten und ein leises Schließen ermöglichen.

Vorteile:

  • Winddicht
  • Wasserdicht
  • Leicht zu installieren

Nachteile:

  • Schließt sehr geräuschvoll

5. Pet Mate Katzenklappe 4-Wege-Verschluss mit Tunnel

Pet-Mate-Katzenklappe-4-Wege-Verschluss

Die Pet Mate Katzenklappe kommt mit einer 50mm dicken Verkleidung. Das macht sie ideal für den Einsatz in Türen, Wänden und Paneelen. Sie verfügt über eine Schiebeverriegelung, die sich einstellen lässt. Damit kann Ihr Liebling hineingelangen, hinausgehen, beides oder sie kann ganz verschlossen werden.

Das Verschließen erfolgt geräuscharm. Damit eignet sie sich für schreckhafte Tiere und sie stört nicht die Bewohner des Haushaltes. Der Magnetverschluss hält die Klappe dicht genug, so dass kein Luftzug hineinkommt. Sie eignet sich für Türen aus Holz, Metall und PCC, sowie direkt für das Wand. Ihre Außenmaße sind 19,2cm x 20cm.

Alle Einstellungen an der Klappe müssen manuell vorgenommen werden. Sie eignet sich nicht für das Verwendung mit Chips und es gibt auch keine Zeiteinstellung dafür, wann das Hinausgehen und das Hinauskommen möglich ist.

Vorteile:

  • Einfacher Einbau
  • Winddicht
  • Geräuscharm beim Schließen

Nachteile:

  • Ausschließlich manuelle Einstellung

6. SureFlap Mikrochipgesteuerte Katzenklappe

SureFlap-Mikrochipgesteuerte-Katzentür

Die SureFlap Katzenklappe ist batteriebetrieben und funktioniert mit einem Chip im Halsband oder in der Katze. Das Lebensdauer der 4 verwendeten AA Batterien beträgt 12 Monate, doch die Batterien werden nicht mitgeliefert. Der Klappe wird von einem Magnetschloss gehalten und ist dicht genug, um keine Zugluft eindringen zu lassen.

Das Verschlusssystem kann so eingestellt werden, dass Ihr Liebling das Haus verlassen, es betreten oder beides kann. Auch lässt sie sich komplett verschließen. Der Einbau geht sehr schnell vonstatten. Das Abmessungen sind 22,7cm x 22,2cm x 12,5cm. Sie eignet sich für das Verwendung in Türen aus PVC, Holz oder Metall und in Wänden.

Der Mechanismus braucht 2 Sekunden, um das Klappe zu öffnen, wenn sich die Katze nähert. Unter normalen Umständen ist das Verzögerung kein Problem, doch wenn die Katze vor jemandem fliehen muss, kann das sehr lang sein.

Vorteile:

  • Leicht zu installieren
  • Winddicht
  • Chipgesteuert

Nachteile:

  • Der Öffnungsmechanismus spricht nicht sehr schnell an

Darauf sollten Sie vor dem Kauf einer Katzenklappe achten

Nachdem Sie nun eine Vorstellung von den verschiedenen Arten von Katzenklappen haben, besteht die nächste Aufgabe darin, die verschiedenen Dinge zu verstehen, auf die Sie bei einer Katzenklappe achten müssen. Hier sind einige der wichtigeren.

  • Klappengröße

Besorgen Sie sich möglichst eine Katzenklappe mit einer Klappengröße, die der Größe Ihrer Katze entspricht. Idealerweise messen Sie die Breite Ihrer Katze und addieren einen Zoll zum Maß, um die Mindestbreite der Tür zu erhalten. Als nächstes messen Sie die Brust- oder Rumpfhöhe Ihrer Katze von der Schulter bis zur niedrigsten Brust- oder Bauchhöhe, je nachdem, was niedriger ist. Fügen Sie dem Maß einen Zoll hinzu, um die Höhe der Katzentür zu erhalten.

  • Farbe und Form der Katzenklappe

Katzen haben relativbreitere Körper, daher sollten Sie bei Katzentüren bleiben, die ein eher quadratisches Design haben als sie hoch sind. Darüber hinaus möchten Sie eine Katzenklappe mit nahezu transparenten Klappen. Katzen möchten sehen, wohin sie gehen. Nennen Sie es den Instinkt eines Raubtiers, daher ist es natürlich, dass sie es vorziehen, durch eine Türverkleidung zu gehen, die ihnen einen Blick nach außen ermöglicht.

  • Zugangssicherheit

Bei Katzenklappen gibt es verschiedene Arten des sicheren Zugangs. Es gibt solche, die frei geöffnet sind, damit Katzen (und andere Tiere) frei kommen und gehen können. Es gibt auch solche, die mit einem 2-Wege-Schloss ausgestattet sind. Dieses System hat sowohl Sperr- als auch Entsperrfunktionen. Es gibt auch solche, die mit 4-Wege-Schließsystemen ausgestattet sind. Neben dem 2-Wege ermöglichen diese Systeme auch einen reinen Zugang oder einen reinen Zugang. Das Entscheidung, welches System Sie erhalten möchten, hängt davon ab, was Sie für Ihr Haustier wünschen und ob andere Tiere in Ihrer Nähe vorhanden sind.

  • Erleichterte Installation

Was auch immer Sie tun, es ist wichtig, nach einem Produkt zu suchen, das recht einfach zu installieren ist. Es macht keinen Sinn, eine hochwertige Katzenklappe zu kaufen, wenn Sie noch einen Fachmann für den Einbau beauftragen müssen. Versuchen Sie, Kundenrezensionen zu lesen, um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie leicht oder schwierig das Aufstellen der Katzentür ist.

  • Haltbarkeit

Wie alle Produkte sind nicht alle Katzentüren gleich. Obwohl Produkte gleich aussehen mögen, gibt es solche, die von vornherein einfach von mittelmäßiger Qualität sind. Leider gibt es wirklich keine definitive Möglichkeit, eine dauerhafte Konstruktion für ein Produkt zu gewährleisten, das Ihnen erst noch gehören wird. Sie müssen sich also auf die Erfahrungen Ihrer Mittiereltern verlassen und Ihre Entscheidungen auf der Grundlage Ihrer Forschung treffen.


Verschiedene Arten von Katzenklappen

Katzentür

Das Auswahl der richtigen Katzenklappe für Ihr Haustier beginnt mit dem Verständnis der verschiedenen Arten von Zugangswegen für Katzen. Das folgenden sind die gängigsten Typen, aus denen Sie wählen können:

  • Für Türen

Diese Art von Katzenklappen wird direkt an Türen installiert. Eine der wichtigsten Überlegungen bei der Verwendung dieser Art von Katzentür ist das Dicke Ihrer Tür. Hersteller haben ihre eigenen Empfehlungen zur Türstärke, in die ihre Produkte problemlos passen.

  • Für Wände

Diese Katzentüren werden, wie der Name schon sagt, durch die Wand montiert. In vielerlei Hinsicht sind diese Katzenklappen für Türen sehr ähnlich, außer dass sie oft Tunnel haben, die gegenüberliegende Enden der Katzenklappe verbinden. Dies liegt an dem relativ dickeren oder breiteren Abstand zwischen den inneren und äußeren Außenflächen der Wand.

  • Für Windows

Es gibt auch Katzenklappen, die speziell für Fenster entwickelt wurden. Diese sind in der Regel entweder als seitlich verschiebbares Modell oder als Flügeltyp erhältlich. Die Installation dieser Art von Katzenklappe kann ziemlich schwierig sein, obwohl modernere Stile jetzt eine Kombination aus gehärtetem Sicherheitsglas und hochbelastbarem Aluminium verwenden.

  • Für Schiebetüren

Diese werden auch als Terrassen-Haustiertüren bezeichnet und sind den Katzentüren für den seitlichen Schiebefenstertyp sehr ähnlich; obwohl dieser speziell für Schiebetüren gebaut wurde. Es gibt eigentlich keine komplizierten Installationen, da Sie immer die vorhandene Schiene an Ihrer Schiebetür verwenden können.

  • Elektronische Türen

Die meisten Haustiereltern sind besorgt über das Installation von Haustiertüren in ihrem Zuhause, da dies auch andere Tiere einlädt, ins Haus zu gehen. Elektronische Katzenklappen können helfen, dies zu verhindern. Die Idee ist das eines Schloss-und-Schlüssel-Mechanismus. Nur die Katze, die den „Schlüssel“ hat, kann das „Schloss“ an der Katzenklappe öffnen. Der „Schlüssel“ ist normalerweise ein Sensoretikett, das Ihre Katze trägt, während das „Schloss“ ein Sensor und ein Auslösemechanismus an der Tür ist. Wenn der „Schlüssel“ in der Nähe ist, erkennt das „Schloss“ dies und öffnet die Tür, sodass Ihre Katze mühelos hindurchgehen kann. Andere Tiere können ebenfalls passieren, vorausgesetzt, sie haben den gleichen „Schlüssel“; Wenn nicht, erhalten sie keinen Zugriff.


Installieren der richtigen Tür für Ihr Haustier

Die Installation einer Haustiertür ist ein sehr einfacher Prozess. Jeder Hersteller von Haustiertüren gibt den Benutzern klare Anweisungen zur Installation ihrer Produkte an der Wand, Tür oder sogar am Fenster. Das Wichtigste, an das Sie sich erinnern sollten, ist, das Anweisungen sorgfältig zu lesen.

Wenn Sie für Ihr Haustier eine Haustiertür an Ihrer Tür installieren, müssen Sie Ihre Tür aus dem Rahmen entfernen, an dem sie befestigt ist. Dies ermöglicht ein effizienteres Arbeiten. Nachdem die Tür abgebaut wurde, können Sie die Ausschnittschablone verwenden, die normalerweise mit Haustiertürprodukten geliefert wird.

Normalerweise wird die Schablone unten in der Mitte Ihrer Tür aufgereiht. Die Schablone wird dann umrissen und gesägt, um das Loch für das Haustiertür zu schaffen. Anschließend können Sie die Tiertüre durch das Loch nach den genauen Anweisungen des Herstellers installieren. Anschließend können Sie die Tür wieder in ihren Rahmen montieren.

Für diejenigen, die eine Haustiertür an ihrer Wand installieren, ist das Verfahren fast ähnlich wie bei der Installation in Innenräumen, außer dass keine Tür aus dem Rahmen entfernt werden muss. Stattdessen müssen Sie nach der vom Hersteller bereitgestellten Schablone ein Loch direkt durch die Wand schneiden. Abhängig von der Dicke Ihrer Wand müssen Sie möglicherweise eine Tunnelauskleidung einsetzen, die die gegenüberliegenden Seiten der Haustiertür überbrückt.


Häufig Gestellte Fragen

Haufig-Gestellte-Fragen

Was ist der Unterschied zwischen einer Katzenklappe und einer Hundeklappe?

Obwohl es leicht zu sagen ist, dass es wirklich keinen Unterschied zwischen einer Katzentür und einer Hundeklappe gibt, da beides Haustiertüren sind, gibt es tatsächlich ein paar sehr subtile Unterschiede, die in den einzigartigen anatomischen Unterschieden zwischen Katzen und Hunden begründet sind.

Zum Beispiel haben Katzen im Verhältnis zu ihrer Körpergröße breitere Körper. Daher ist eine Katzenklappe normalerweise breiter und kürzer oder quadratisch, während eine Hundeklappe normalerweise schmaler und höher ist. Als Raubtiere müssen Katzen die andere Seite der Klappe sehen. Das Klappendesign sollte daher durchscheinend, wenn nicht durchsichtig sein. Hundeklappen hingegen bestehen normalerweise aus massiven oder undurchsichtigen Öffnungsplatten. Schließlich mögen Katzen es nicht, wenn etwas ihren Rücken berührt. Weiche Klappen ziehen normalerweise den Rücken des Kätzchens entlang, während harte Klappen den Rücken der Katze nicht wirklich berühren. Aus diesem Grund werden Katzenklappen fast immer mit einer harten Türklappe ausgeführt.

Wie verhindert die Katzenklappe, dass andere Tiere mein Zuhause betreten?

Es kann ziemlich schwierig sein, eine Katzenklappe zu verwenden, um zu verhindern, dass andere Tiere Ihr Zuhause betreten. Der Punkt hier ist, dass, wenn Ihr Haustier leicht in Ihr Zuhause ein- und aussteigen kann, auch andere Tiere den gleichen einfachen Zugang haben; es sei denn, Sie haben ein Gerät, mit dem sich die Katzenklappe nur öffnen lässt, wenn der entsprechende Auslöser registriert wird.

Hier können elektronische Haustiertüren sehr nützlich sein. Normalerweise wird ein Gerät am Halsband Ihrer Katze befestigt. Dieser sendet kontinuierlich Funksignale an einen Transceiver und einen Sensor an der Katzentür. Wenn sich Ihre Katze der Tür nähert, kommuniziert das Gerät am Halsband mit einem voreingestellten Abstand mit dem Sensor an der Tür, der wiederum die Tür “entriegelt”, um Ihrer Katze den Zutritt zu gewähren. Dies kann auch passieren, wenn Ihre Katze in Ihr Haus geht, normalerweise abhängig von dem Modell und der Art der Katzentür, die Sie verwenden.

Da nur Ihre Katze den “Schlüssel” zur Tür hat, können andere Tiere, die diesen “Schlüssel” nicht haben, Ihr Haus nicht betreten. Verschiedene Produkte verwenden unterschiedliche Systeme, um einen “Schloss-und-Schlüssel”-Mechanismus zu schaffen, den nur Ihre Katze tragen darf. Nur so können Sie mit Ihrer Katzenklappe verhindern, dass andere Tiere in Ihre Wohnung gelangen.

Katzen müssen nach draußen gehen, damit sie ihren natürlichen Instinkten nachkommen können. Katzentüren existieren aufgrund dieses inhärenten Bedürfnisses von Katzen, das Welt außerhalb ihres Zuhauses zu erkunden und zu genießen, während sie ihnen dennoch die Möglichkeit geben, jederzeit nach Hause zu gehen und ohne die Aktivitäten ihrer menschlichen Herren zu stören.


Fazit

Für unseren Katzenklappe Test haben wir uns die diesbezüglich verfügbaren Produkte einmal genauer angesehen. Die besten davon haben wir für Sie in unseren Top 6 zusammengefasst. Sie alle sind winddicht, leicht einzubauen und sie ermöglichen das Einstellen, in welche Richtung sie genutzt werden können. Es befinden sich darunter Modelle, die mit einem Chip arbeiten und Modelle, die einfach mechanisch bedient werden. Damit ist für jeden Bedarf etwas dabei.

5/5 - (1 vote)