Katzenklo Test 2021

Katzenklo-Test

Eine qualitativ hochwertige Katzenklo ist ein Muss für jeden Katzenbesitzer, vor allem aber für diejenigen, die ausschließlich Wohnungskatzen haben. Der Kauf einer minderwertigen Katzentoilette kann dazu führen, dass Streu durch das ganze Haus getragen wird, dass bei jeder Benutzung Gerüche ausder Katzentoilette strömen und dass die Reinigung schwierig und unordentlich ist.

Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben unsere Tierexperten und Katzenliebhaber eine Liste der besten Katzenklo Test zusammengestellt, darunter auch solche, die sich für Haushalte mit mehreren Katzen und für solche mit wenig Platz eignen.


Was ist das Beste Katzenklo – Schnelle Antwort

Siehe auch:


Top 8 Katzenklo Test

1. Catit Katzentoilette mit Abdeckung

Catit-Katzentoilette-mit-Abdeckung

Die Catit Katzentoilette kommt mit einer einem Dach, Seitenwänden und einer Schwingtür. Damit haben es die Vierbeiner einfach, hineinzukommen und dort ihr Geschäft zu verrichten. Das Tür selbst ist sicher für das Pfoten und sehr groß dimensioniert. Das macht die Einigung sehr einfach, indem dir Streu mit einer Schaufel direkt durch sie hindurch entfernt werden kann.

Um die Reinigung noch weiter zu erleichtern, lässt sich die Toilette mit wenigen Handgriffen auseinandernehmen. Die Teile können dann mit Seife gewaschen werden. Das Bodenteil ist in dunkler Farbe gehalten, um Flecken einfach zu kaschieren. Das Oberteil steht zum Unterteil ein wenig vor, so dass keine Flüssigkeiten während des Geschäftes austreten können.

Die Konstruktion ist hygienisch und langlebig. Sie wird durch einen Kohlefilter komplettiert. Insgesamt handelt es sich um ein preislich sehr günstiges Produkt, was man dann aber auch an der Verarbeitung schnell erkennen kann.

Vorteile:

  • Leicht zu reinigen
  • Pfotensicher
  • Gut dimensioniert

Nachteile:

  • Das Verarbeitung entspricht dem günstigen Preis

2. Curver Rattan Katzentoilette anthrazit

Curver-Rattan-Katzentoilette-anthrazit

Die Curver Katzentoilette kann in einer Reihe unterschiedlicher Farben bestellt werden. Sie besteht aus einem Katzenkorb, der auch so als Transportkorb verwendet werden kann. Für das Verwendung als Toilette verfügt sie über ein Schubladensystem, mit welchem sich die Streu einfach herausnehmen und auswechseln lässt.

Die Katze betritt die Toilette über eine Schwingtür, die ausreichend groß bemessen ist. Das Gehäuse besteht aus robustem Kunststoff und ist damit widerstandsfähig und langlebig. An der Oberseite befindet sich ein Filter mit Aktivkohle, der unerwünschte Gerüche entfernt. Ein praktischer Tragegriff an der Oberseite erleichtert den Transport.

An der Vorderseite ist ein praktischer Abstreifer für das Pfoten angebracht. Dieser verhindert, dass die Streu herausgetragen wird. Der Abstreifer funktioniert jedoch nicht zu 100%, daher kommt eben doch immer ein wenig Streu aus der Toilette heraus.

Vorteile:

  • Super stylish
  • Leicht zu reinigen
  • Sehr widerstandsfähig

Nachteile:

  • Der Abstreifer für die Pfoten funktioniert nicht vollständig wie gedacht.

3. Iris 106301 Ohyama Katzenklo mit hohemRand

Iris-106301-Ohyama-Katzenklo-mit-hohemRand

Bei Iris der 106301 Katzentoilette handelt es sich nicht um eine Box, die die Katze beim Geschäft komplett umschließt. Es fehlt das Dach, so dass sie mehr einer Litter Box mit hohem Rand gleicht. Dieser hohe Rand lässt sich zur Reinigung abnehmen. Die Katze betritt die Toilette durch die große Öffnung an der Vorderseite.

Das Innenseite ist auf Hochglanz poliert, was die Reinigung noch weiter erleichtert. Das Box verfügt über Füße, die ihr einen festen Stand geben und das Verrutschen verhindern. Eine praktische Schaufel für das Reinigung, die die Katzenstreu zugleich siebt, wird mitgeliefert und dafür ist eine Befestigungsmöglichkeit an der Seite vorhanden.

Das Toilette verfügt jedoch konstruktionsbedingt nicht über einen Filter. Auch fehlt eine Gummidichtung zwischen dem hohen Rand und dem Unterteil. Damit ist dieser Übergang nicht wasserdicht.

Vorteile:

  • Leicht zu reinigen
  • Kommt mit eigener Schaufel
  • Große Eingangsöffnung für das Katze

Nachteile:

  • Kein Wasserdichter Übergang zwischen Ober- und Unterteil

4. Trixie 40290 Katzenhaus für Katzentoilette

Trixie-40290-Katzenhaus-für-Katzentoilette

Bei der Trixie 40290 Toilette handelt es sich tatsächlich um ein Katzenhaus. Die Vierbeiner betreten dies durch eine große Öffnung an der Vorderseite. Die ganze Front kann geöffnet werden, um das eigentliche Katzenklo hineinzustellen und zu reinigen. An der Rückseite befinden sich Belüftungsöffnungen, die für eine ausreichende Zirkulation im Inneren sorgen.

Das Material für das Katzenhaus besteht aus MDF-Platten, die lackiert wurden. Die Dimensionen sind so gewählt, dass eine Standardtoilette darin auf jeden Fall Platz findet. Damit ist diese gut verborgen und es kann auch keine Katzenstreu austreten. Darüber hinaus kann das Katzenhaus auch ohne Toilette als Schlafstatt für das Vierbeiner verwendet werden.

Die Tür für das Vierbeiner wird von einem Magnetverschluss gehalten. Das Einzelteile weisen bei der Lieferung einen deutlichen Lackiergeruch auf, der mit der Zeit verfliegt. Daher sollte man sie zuerst einmal auslüften lassen, bevor man das Haus zusammenbaut.

Vorteile:

  • Flexibles Katzenhaus, für mehrere Zwecke verwendbar
  • Versteckt die eigentliche Katzentoilette sehr gut
  • Ermöglicht eine leichte Reinigung

Nachteile:

  • Kommt mit einem deutlichen Lackiergeruch

5. SAVIC Katzenklo Hop In mit Einstieg von oben

SAVIC-Katzentoilette-Hop-In-mit-Einstieg-von-oben-

Die SAVIC Katzentoilette besteht aus einer großen Box. An der Oberseite befindet sich eine Öffnung, durch die die Vierbeiner sie betreten können, um ihr Geschäft zu verrichten. Ebenfalls befinden sich an der Oberfläche Lüftungsöffnungen, die für eine ausreichende Belüftung des Inneren sorgen.

Als Material kommt polierter Kunststoff zum Einsatz. Dieser erleichtert die Reinigung. Dazu lässt sich auch der Deckel schnell entfernen, so dass die Streu mit einer Schaufel ausgetauscht werden kann. Das Toilette kann nur in einer Farbe und einer Größe bestellt werden, doch sie ist groß genug für das meisten Katzen.

Die einfache Konstruktion verhindert den Einsatz eines Filters, so dass alle Gerüche einfach so entweichen können. Das Plastik nimmt diese jedoch nicht an, so dass es reicht, sie regelmäßig mit Seife zu waschen.

Vorteile:

  • Praktische Konstruktion
  • Leicht zu reinigen
  • Gute Innenbelüftung

Nachteile:

  • Kein Filter

6. Karlie Katzentoilette Smart Cat

Karlie-Katzentoilette-Smart-Cat

Das Karlie Katzentoilette ist eine einfache Konstruktion aus zwei Teilen. Das Oberteil mit dem Dach kann in einem Handgriff von dem Unterteil gehoben werden, so dass der Innenraum leicht zu reinigen ist. Auch kann so die Streu einfach und schnell ausgetauscht werden. Katzen betreten die Toilette durch eine Öffnung an der Vorderseite, die groß bemessen ist.

An der Oberseite befinden sich Schlitze, die für eine ausreichende Belüftung sorgen. Das Toilette wird aus ungiftigem Kunststoff hergestellt, der sich leicht mit Seife abwaschen lässt. Sie ist in 6 verschiedenen Farben erhältlich, so dass Sie das passende für Ihre Einrichtung finden können.

Diese Katzentoilette ist sehr funktional und sieht dabei auch noch sehr gut aus. Ebenfalls ist sie recht günstig, so dass man dabei kaum etwas falsch machen kann. Sie ist jedoch für richtig große Katzen ein wenig klein geraten.

Vorteile:

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Sehr funktional
  • Einfach zu reinigen

Nachteile:

  • Ein wenig klein für sehr große Katzen

7. Trixie 40273 Katzenklo Vico

Trixie-40273-Katzentoilette-Vico

Die Trixie 40273 Katzentoilette besteht aus einem Ober- und einem Unterteil. Diese lassen sich beide leicht voneinander trennen, um das Innere ohne Probleme zu reinigen. An der Vorderseite befindet sich eine ausreichend große Klappe, über die die Vierbeiner hinein- und hinausgelangen können.

Schlitze an der Oberseite bringen eine ausreichende Luftzirkulation. Das Toilette besteht aus ungiftigem Kunststoff, der sich sehr leicht mit ein wenig Seife abwaschen lässt. Das Konstruktion ist sehr funktional. Für das Farben stehen 4 Optionen zu Auswahl, so dass man auf jeden Fall das richtige für das eigenen vier Wände findet.

Diese Katzentoilette ist ebenfalls sehr günstig, aber auch hier muss man feststellen, dass sie für kleine und mittelgroße Katzen groß genug ist. Für sehr große Katzen ist sie dann aber ein wenig klein geraten.

Vorteile:

  • Leicht zu reinigen
  • In unterschiedlichen Farben erhältlich
  • Praktisch und funktional

Nachteile:

  • Ein wenig klein für große Katzen

8. Pieviev Katzenklo Matte

Pieviev-Katzenklo-Matte

Die Pieviev Katzentoilette besteht aus Littermatte. Diese verfügt über zwei Lagen, zwischen denen sich die Verschmutzungen sammeln können. Damit kann nichts mehr an den Pfoten der Vierbeiner kleben. Die Unterseite ist rutschfest und wasserdicht. Damit bleibt die Matte auch bei Benutzung genau dort, wo sie sein soll. Ebenfalls kann keine Flüssigkeit austreten.

Das Matte kann einfach durch Abspritzen, zum Beispiel unter der Dusche, gereinigt werden. Se besteht aus einem haltbaren EVA-Material. Feste Verschmutzungen können sogar einfach mit einem Staubsauger entfernt werden. Das spart viel Zeit und Aufwand. Das Oberfläche ist dabei bequem und weich, so dass die Pfoten der Katzen geschont werden.

Die Matte kann allein oder in einer Katzentoilette verwendet werden und sie erleichtert die Reinigung erheblich. Sie kommt jedoch mit einem deutlichen chemischen Geruch, so dass man sie zuerst einmal auslüften muss, bevor man sie einsetzen kann.

Vorteile:

  • Leicht zu reinigen
  • Weich und sanft für die Pfoten der Vierbeiner
  • Wasserdicht

Nachteile:

  • Kommt mit einem chemischen Geruch

Wie man die beste Katzenklo auswählt

Ganz gleich, ob Sie ein neues Katzenklo oder ein neues Katzenklo für eine neue Katze kaufen möchten, es gibt zahlreiche Dinge, die Sie vor dem endgültigen Kauf beachten müssen. Wenn Sie Ihr vorhandenes Katzenklo ersetzen, sollten Sie sich etwas Zeit nehmen und überlegen, was Ihnen und Ihrer Katze an dem alten Katzenklo gefallen hat und was Sie gegebenenfalls ändern möchten. So können Sie sich ein besseres Bild davon machen, welches Katzenklo am besten für Ihr Zuhause und das Bedürfnisse Ihrer Katze geeignet ist.

Wenn Sie zum ersten Mal eine Katze halten, sollten Sie unbedingt ein Katzenklo aufstellen, bevor Sie Ihre Katze nach Hause bringen. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihre Katze weiß, wo sie auf die Toilette gehen soll, und Sie müssen ihr nicht mehr versuchen, schlechte Angewohnheiten abzugewöhnen. Im Folgenden finden Sie einige zusätzliche Überlegungen, die Sie beim Kauf Ihres Katzenklos beachten sollten.

  • Weltraum

Katzenklos gibt es in vielen verschiedenen Formen und Größen. Es ist wichtig, dass Sie sich überlegen, wo Sie das Katzenklo aufstellen wollen und wie viel Platz Sie dafür haben. Die meisten Experten empfehlen, auch bei nur einer Katze mehr als eine Katzenklo aufzustellen, um sicherzustellen, dass die Katze immer einen sauberen Platz hat, egal wo sie sich im Haus aufhält. Daher ist es wichtig, sich zu überlegen, wo das zweite Katzenklo aufgestellt werden soll und wie viel Platz Sie dafür haben.

  • Anzahl der Katzen

Bei der Anzahl der Katzenklos, die Sie benötigen, wenn Sie mehrere Katzen haben, gibt es verschiedene Denkansätze. Während einige vorschlagen, nicht mehr als zwei Katzen pro Katzenklo zu halten, sind andere der Meinung, dass Sie ein Katzenklo pro Katze brauchen. Wieder andere empfehlen eine Katzentoilette pro Katze und eine zusätzliche Katzenklo, um sicherzustellen, dass es immer einen sauberen Platz für das Katzen gibt, an den sie gehen können. Unabhängig von der Anzahl der Katzentoiletten, für das Sie sich entscheiden, ist es immer ratsam, größere Katzentoiletten zu wählen, wenn Sie mehrere Katzen haben. Kleine Katzentoiletten werden zu schnell schmutzig und erhöhen das Risiko, dass die Streu im ganzen Haus verteilt wird.

  • Größe der Katze

Es ist wichtig, dass Ihre Katze das Katzenklo leicht betreten und verlassen kann. Wenn Sie ein kleines Kätzchen haben, kann eine sehr tiefe Kiste für sie schwierig zu erreichen sein, was das Risiko von Unfällen erhöht. Wenn Sie jedoch eine große Katze haben und das Katzenklo zu klein ist, kann es sein, dass sie sich eingeengt und unwohl fühlt und nach anderen Orten sucht, um ihre Toilettengänge zu erledigen.

  • Reinigung

Es ist wichtig, das Katzenklo sauber zu halten, wenn Sie Ihre Katze dazu bringen wollen, es und keinen anderen Ort in Ihrem Haus als Toilette zu benutzen. Einige Katzenklos verfügen über eine Siebschale, durch die das Streu geschüttet wird, so dass der Katzenkot zurückbleibt. Für diese Art von Reinigungssystem benötigen Sie klumpende Streu, die bei der Benutzung zusammenklebt. Alternative Systeme umfassen eine Schaufel zur Entfernung fester Abfälle. Einige Katzentoiletten sind mit einer Tülle oder einem Haken für den Beutel ausgestattet, um das Ausgießen der benutzten Streu zu erleichtern und den Wechsel der Streu in der Katzenklo übersichtlicher zu gestalten.


Die Bedeutung eines Katzenklos

Genau wie Sie braucht auch Ihre Katze einen sicheren, zuverlässigen und relativ bequemen Ort, um auf die Toilette zu gehen. Wenn sie keinen Platz hat, der ihr zur Verfügung steht, wird sie wahrscheinlich ihre eigene Toilette in der Wohnung finden oder erschaffen, und diese befindet sich vielleicht nicht in einem Bereich, den Sie für sie auswählen würden. Eine Katzenklo ist das ideale Lösung, denn sie bietet einen Raum, der speziell für Ihre Katze bestimmt ist, und zwar speziell für Ihre Katze, die sie als Toilette benutzt.

Auch wenn Ihre Katze nach draußen geht, sollten Sie ihr eine Katzentoilette im Haus zur Verfügung stellen. So hat sie immer noch einen Ort, an den sie gehen kann, wenn sie nicht nach draußen gehen möchte, wenn sie sich nicht sicher genug fühlt, um draußen auf die Toilette zu gehen, wenn das Wetter schlecht ist oder wenn sie sich von einer Krankheit oder Verletzung erholt.


Verschiedene Arten von Katzenklos

  • Automatisch selbstreinigende Katzentoiletten

Allein das Wort “selbstreinigend” lässt das Leben viel einfacher erscheinen. Da herkömmliche Katzentoiletten gleichbedeutend sind mit großen Verschmutzungen, ist dies ein großartiger Weg, den man einschlagen kann. Diese Option wird durch einen elektrischen Mechanismus gesteuert, der die meiste Arbeit erledigt. Leider ist der Vorgang nicht ganz nahtlos, und wenn er nicht präzise ausgeführt wird, führt er zu einer noch größeren Sauerei. Hinzu kommt, dass Ihre Katze die mechanischen Geräusche dieser Art von Katzenklo nicht mag. Abgesehen von diesen wenigen Nachteilen ist dies eine praktikable Lösung für Tierhalter, das keine Zeit oder keine Lust haben, sich damit zu befassen.

  • Einweg-Toilette

Es gibt eigentlich nichts, was es nicht in einer Einwegversion gibt. Das gilt besonders, wenn es um abfallrelevante Materialien geht. So ist es nicht verwunderlich, dass es Einweg-Katzentoiletten gibt. In den meisten Fällen werden sie aus zersetzbarem und recyceltem Papier hergestellt. Im Allgemeinen müssen sie nicht gereinigt werden, es genügt, sie einfach wegzuwerfen. Die Lebensdauer dieser Papiere ist natürlich begrenzt, wenn sie einmal benutzt wurden, so dass die Tierhalter darauf achten müssen. Andernfalls könnte das Ergebnis drastisch ausfallen.

  • Open Top Katzenklo

Diese besondere Option ist eher traditionell. Alles in allem braucht man nicht viel, um es zu reinigen, und es ist einfach und unkompliziert für Katzen zu benutzen. In Bezug auf das Design gibt es zwei Arten: ein hohes und ein niedriges Design. Das Tolle an der hohen Ausführung ist, dass keine Fäkalien herausfallen können. Andererseits ist diese Variante für große und kleine Katzen nicht geeignet. Das Gegenteil ist der Fall bei der niedrigen Ausführung, hier ist der Zugang hervorragend. Trotzdem kann es sein, dass Sie bei der Verwendung dieser Variante einige Ausläufer haben.

  • Versteckte Katzenklo

Für Tierhalter, das keine Lust auf eine sichtbare Katzenklo haben, ist dies eine gute Wahl. Von außen sieht es wie ein normales Möbelstück aus. Die Sache ist die, dass sich im Inneren tatsächlich ein geheimes Katzenklo befindet. Wenn Sie also eher ein “aus den Augen, aus dem Sinn”-Möbelstück suchen, dann ist dies die beste Wahl für Sie. Hoffentlich ist Ihr Katzenfreund auch damit einverstanden.


Abgedeckte vs. nicht abgedeckte Boxen

Katzentoilette

Herkömmliche Katzenklos sind kaum mehr als hohe Plastikschalen, während neuere Modelle mit Deckeln oder Abdeckungen ausgestattet sind. Beide Arten von Katzentoiletten haben Vor- und Nachteile. Für welche Art Sie sich entscheiden, hängt sowohl von den Vorlieben Ihrer Katze als auch von Ihrem Platzangebot und dem Ort ab, an dem Sie die Katzentoilette aufstellen möchten.

  • Nicht abgedeckte Boxen

Eine offene Box ist für Ihre Katze am leichtesten zugänglich und lässt sich oft auch am einfachsten reinigen. Das offene Bauweise bedeutet, dass Sie die Toilettengänge Ihrer Katze überwachen können, ohne direkt über ihr zu stehen. Der größte Nachteil unbedeckter Katzentoiletten ist, dass jeder sehen kann, was Ihre Katze tut, und wenn sich die Katzenklo im Hauptraum des Hauses befindet, könnte dies Ihre Katze davon abhalten, sie zu benutzen. Gerüche sind ein weiteres mögliches Problem bei unbedeckten Katzentoiletten. Das meisten Katzentoiletten sind heute jedoch aus antimikrobiellem Kunststoff hergestellt, um Gerüche zu reduzieren.

  • Abgedeckte Boxen

Abgedeckte Boxen sind ideal, um Ihrer Katze Privatsphäre zu bieten, was bedeutet, dass Sie eine größere Auswahl an Orten haben, an denen Sie das Katzenklo aufstellen können. Viele haben einen eingebauten Filter, um Gerüche noch weiter zu reduzieren. Abgedeckte Katzentoiletten helfen, das Streu in der Katzenklo zu halten, und verhindern, dass andere Tiere die Katzentoilette erkunden und Unordnung verbreiten.

Abgedeckte Katzentoiletten können sich jedoch beengt anfühlen, und Ihre Katze kann sich unwohl fühlen, wenn sie ihre Umgebung nicht absuchen kann, während sie sich in einer heiklen Phase befindet. Wenn Sie ein überdachtes Katzenklo kaufen, ist es wichtig, dass es Ihrer Katze viel Platz bietet, leicht zugänglich ist und sie sich darin wohlfühlt. Eine Möglichkeit ist, eine Katzenklo mit einem großen offenen Eingang oder einem durchsichtigen Deckel zu wählen, damit Ihre Katze ihre Umgebung sehen kann.


Wie man ein Katzenklo reinigt?

Katzen haben einen erstaunlichen Geruchssinn, der um ein Vielfaches empfindlicher ist als der des Menschen. Katzen sind auch extrem saubere Tiere. In Verbindung mit ihrem Geruchssinn kann man verstehen, warum sie sich weigern, ein nicht ganz sauberes Katzenklo zu benutzen.

Beseitigung von festen Abfällen

Der erste Schritt bei der Reinigung der Katzentoilette ist das Entfernung von festen Abfällen. Dies sollte mindestens einmal am Tag geschehen. Dies kann mit einer speziellen Schaufel oder mit einem Sieb

geschehen. Es ist wichtig, dass Sie den Kontakt mit Katzenkot minimieren, indem Sie Handschuhe tragen und den Kot nicht direkt anfassen. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn Sie schwanger sind.

Stellen Sie den Mülleimer oder Müllbeutel in der Nähe der Katzenklo auf, um das Risiko zu verringern, dass Abfall durch die Schaufel oder den Siebeinsatz auf den Boden fällt. Dadurch wird auch das Risiko von herunterfallenden Abfällen verringert, das ein zweites Mal aufgesammelt werden müssen, was nicht gerade angenehm ist. Wenn Sie Klumpstreu verwenden, entfernen Sie die Klumpen mit den Fäkalien jeden Tag.

Füllen Sie abschließend die Streu nach, damit der Boden der Schale gut bedeckt ist. Wenn Sie zulassen, dass der Füllstand der Streu zu weit absinkt, werden Sie eine Geruchszunahme feststellen, da der Urin nicht vollständig von der Streu aufgesaugt wird.

Vollständige Reinigung

Zwar sollten die Abfälle täglich entfernt werden, aber das allein reicht nicht aus, um das Katzenklo frisch und frei von Bakterien zu halten. Um dies zu erreichen, müssen Sie das Katzenklo etwa einmal pro Woche vollständig reinigen. Wenn mehrere Katzen dasselbe Katzenklo benutzen, kann es sein, dass Sie es zweimal pro Woche vollständig reinigen müssen. Um das Katzenklo vollständig zu reinigen, sollten Sie:

  • Leeren Sie die alte Einstreu vollständig aus.
  • Waschen Sie das Katzenklo mit warmem Wasser und einem milden Reinigungsmittel aus, das keine scharfen Chemikalien enthält.
  • Spülen Sie die Katzentoilette vollständig aus, um sicherzustellen, dass keine Rückstände zurückbleiben.
  • Trocknen Sie die Schale vollständig ab, damit keine neue Einstreu daran kleben bleibt.
  • Fügen Sie eine dünne Schicht Backpulver hinzu – dies ist optional, aber es kann helfen, Gerüche zu reduzieren, insbesondere in älteren Katzenklos, das keine Filter enthalten.
  • Füllen Sie sauberes Streu in das Schale, wobei Sie darauf achten müssen, dass das Gleichgewicht zwischen zu viel und zu wenig stimmt.
  • Stellen Sie die Katzentoilette wieder an ihren gewohnten Platz und warten Sie, bis Ihre Katze wieder ihre Spuren darin hinterlassen hat.

Fazit

In unserem Katzenklo Test haben wir uns einmal die lieben Örtchen für das kleinen Vierbeiner angesehen. In unserem Top 8 haben wir die besten für Sie zusammengefasst. Sie alle zeichnen sich durch eine einfache Verwendung und vor allem eine leichte Reinigung aus. Einige von ihnen kommen sogar mit einem Filter gegen unerwünschte Gerüche. Alle sind sie sehr funktional und einige davon auch noch optisch sehr beeindruckend. Nun können Sie aus diesem Angebot Ihre Auswahl treffen.

5/5 - (1 vote)