Welche Hunde haaren nicht

Welche-Hunde-haaren-nicht

Nicht haarende und hypoallergene Hunde scheinen beliebter denn je zu sein. DaHundeallergien so weit verbreitet sind, suchen viele Tierliebhaber nach hypoallergenen Hunderassen – und zahlen dafür manchmal Tausende von Dollar. Und wieder andere entscheiden sich für hypoallergene Hunde wegen der Haare, oder dem Fehlen derselben. Hundehaare sind für viele Haustierbesitzer ein großes Problem, aber für Besitzer von hypoallergenen Hunderassen ist es ein weiterer Punkt auf der Liste. Wenn Sie auf derSuche nach einer hypoallergenen Hunderasse sind, finden Sie hier eine Liste für Sie, bevor Sie sich mit Hundezubehör eindecken.

15 hypoallergene Hunderassen

1. Tibet Terrier

Tibet-Terrier

Tibet-Terrier sind der Beweis dafür, dass hypoallergen nicht gleichbedeutend mit haarlos ist. Sie schaffen es auf unsere Liste, weil sie nur minimal haaren, aber diese buschige Rasse erfordert trotzdem eine Menge Pflege.

Wissenswertes: Diese flauschigen Hunde waren einst die Begleiter buddhistischer Möncheund die Wachhunde der nomadischen Hirten.

2. Malteser Terrier

Malteser-Terrier

Malteser Terrier sind für ihr wunderschönes weißes, seidiges Fell bekannt, aber Sie werden sie nicht auf Ihren Möbeln oder Ihrer Kleidung finden. Diese kleinen Hunde sind rüstig, verspielt und sehr liebevoll.

Wissenswertes: Man nimmt an, dass der Malteser Terrier mit dem Tibet-Terrier (oben)verwandt ist, aber ihr genauer Ursprung ist nicht bekannt. Sie waren als römische Damenhunde bekannt und wurden vermutlich zum Fangen von Nagetieren in antiken und mittelalterlichen Städten eingesetzt.

3. Shih Tzu

Shih-Tzu

Shih Tzu Hunde sind sowohl loyal und freundlich, und sie sind auch hypoallergen. Das Fell des Shih Tzu haart nicht. Die Haare fallen nur aus, wenn sie gebürstet oder gebrochen werden.

Wissenswertes: Der Name Shih Tzu kommt vom chinesischen Wort für Löwenhund. Diesealte Hunderasse wurde gezüchtet, um Löwen zu ähneln, wie sie in der alten orientalischen Kunst abgebildet sind.

4. Brüsseler Griffon

Brüsseler-Griffon

Brüsseler Griffon-Hunde sind für ihre Wachhundfähigkeiten und ihr freundliches Wesen bekannt. Der Brüsseler Griffons sind aber auch hypoallergene Hunde, da sie kaum Haare abwerfen. Während sie dazu neigen, sich mehr an eine Person zu binden als an andere, sind Brüsseler Griffon-Hunde ausgezeichnete Haustiere für Familien mit Kindern.

Wissenswertes: Der Brüsseler Griffon ist ein sehr ausdrucksstarker Hund, weshalb ergerne in Film und Fernsehen eingesetzt wird. Der wohl bekannteste Brüsseler Auftritt war an der Seite von Jack Nicholson und Helen Hunt in As Good As It Gets.

5. Portugiesischer Wasserhund

Portugiesischer-Wasserhund

Der muskulöse Portugiesischer Wasserhund ist loyal und energisch. Ihr Fell haart nur wenig und sie gelten als hypoallergene Rasse, aber der Portugiesische Wasserhund muss trotzdem regelmäßig gepflegt werden.

Wissenswertes: Portugiesische Wasserhunde sind selten, aber vielleicht haben Sie schon vonBo, dem ersten Hund, gehört. Bo war das Geschenk des amerikanischen Präsidenten Obama an seine Töchter, als er in sein Amt eingeführt wurde.

6. Irish Soft Coated Wheaten Terrier

Irish-Soft-Coated-Wheaten-Terrier

Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier ist eine fröhliche und energiegeladene Rasse. Diese intelligenten Hunde sind bekannt für ihre Fähigkeiten in der Agilität, Gehorsam, Tracking, und sogar Tier-Therapie.

Wissenswertes: Soft-Coated Wheaten Terrier wurden zuerst in Irland als Farmhundegezüchtet. Als “Wolfshund des armen Mannes” wurde der Wheaten zum Hüten, Bewachen von Vieh und zur Jagd auf Ungeziefer eingesetzt.

7. Pudel (Toy-Pudel, Zwergpudel und Großpudel)

Pudel

Pudel, die es in drei verschiedenen Größen gibt (Toy-Pudel, Zwergpudel und Großpudel), sind einer der beliebtesten Hunde der Welt. Diese intelligenten und reaktionsschnellen Hunde gelten auch als hypoallergen.

Wissenswertes: Abgesehen davon, dass Pudel nicht viel haaren, sind sie auch dafür bekannt,dass sie praktisch geruchlos sind. Kein Hundegeruch hier!

8. West Highland White Terrier

West-Highland-White-Terrier

Der West Highland White Terrier, auch liebevoll Westie genannt, ist ein freundlicher, aktiver kleiner Hund mit einem doppelten Fell. Westies sind ihren Besitzern treu ergeben, außerdem sind sie robust, eignen sich hervorragend als Wachhunde und sind hypoallergene Hunde. Westies verlieren einige Haare, aber nicht viel.

Wissenswertes: Der West Highland White Terrier wurde ursprünglich aus dem Cairn unddem Scottish Terrier gezüchtet, um eine Rasse zu schaffen, die bei der Jagd nicht mit einem Fuchs verwechselt werden kann.

9. Bichon Frisé

Bichon-Frisé

Der Bichon Frisé ist sozial, unabhängig und leicht zu erziehen. Ihr hypoallergenes Fell wird im Allgemeinen in einem pflegeleichten Welpenschnitt geschoren gehalten.

Wissenswertes: Bichon Frise bedeutet auf Französisch Curly Lap Dog. Der Bichon Frisewar früher ein Begleithund der Seefahrer und liebt zufällig das Wasser.

10. Kerry Blue Terrier

Kerry-Blue-Terrier

Der Kerry Blue Terrier, auch Irish Blue genannt, wurde als Allzweck-Arbeitshund gezüchtet, der Aufgaben wie Hüten, Bewachen und die Jagd auf Schädlinge übernimmt. Kerry-Hunde haben ein Haar, das in seiner Textur feinem menschlichem Haar ähnelt, und sie haaren nicht.

Wissenswertes: Kerry Blue Terrier werden mit einem schwarzen Fell geboren. Das Blauerscheint etwa zu der Zeit, wenn der Hund 2 Jahre alt wird.

11. Havaneser

Havaneser

Temperamentvoll und freundlich, Havaneser sind die passenden Haustiere für Familien mit Kindern. Sie sind unglaublich sozial und für ihren lebhaften Gang bekannt.

Wissenswertes: Der Havaneser wurde ursprünglich für kubanische Künstler gezüchtet. Siehaben den Spitznamen “Kletthund” angenommen, weil sie so eng an ihren Besitzern dranbleiben.

12. Chinesischer Schopfhund

Chinesischer-Schopfhund

Sowohl die Hairless- als auch die Powderpuff-Variante (mit weichem Haar am ganzen Körper) der Chinese Crested sind hypoallergen. Der Chinese Crested ist wach und agil und haart nur minimal. Aufgrund ihres “au naturale”-Aussehens sind Cresteds empfindlich gegenüber extremen Temperaturen. In unserem kühlen kanadischen Klima sind Mäntel und Stiefel ein Muss für diese süße, hypoallergene Hunderasse.

Wissenswertes: Chinesischer Schopfhunde haben ihren Ursprung eigentlich in Afrika.Nachdem chinesische Händler die Hunde an Bord ihrer Schiffe ließen, um Ungeziefer zu jagen, wurden sie in “Chinese Crested” umbenannt.

13. Scottish Terrier

Scottish-Terrier

Unabhängig und territorial, der Scottie ist ein treuer Begleiter. Hinzu kommen ein schuppenarmes, hypoallergenes Fell und minimaler Pflegeaufwand – und schon haben Sie ein rundum tolles Haustier.

Wissenswertes: Der Scottie-Hund hat viele Auftritte in der Popkultur und in den Armen vonBerühmtheiten gehabt. Einer der ikonischsten Scottish Terrier ist auf einem Monopoly-Spielstein verewigt und Scotties waren mindestens zweimal im Weißen Haus zu Gast (Franklin D. Roosevelt und George W. Bush).

14. Irischer Wasserspaniel

Irischer-Wasserspaniel

Die Rasse Irischer Wasserspaniel gibt es schon seit Jahrhunderten. Als Jagd- und Begleithund ist der Irischer Wasserspaniel freundlich, aktiv und seinen Besitzern treu ergeben.

Wissenswertes: Das Fell muss regelmäßig gepflegt werden, aber die Rasse gilt alshypoallergen, da sie weniger Hautschuppen absondert als viele andere Hunde.

15. Cairn Terrier

Cairn-Terrier

Der Cairn Terrier ist eine robuste, fröhliche Rasse, die ihren Ursprung in Schottland hat. Ursprünglich zum Aufspüren von Ungeziefer in Steinhaufen (Cairns) eingesetzt, ist der Cairn Terrier heute ein beliebtes Haustier. Ihr drahtiges Fell ist hypoallergen und stößt auch Wasser ab.

Wissenswertes: Das Fell eines Cairn Terriers kann im Laufe mehrerer Jahre mehrfach dieFarbe wechseln.